Autofolie

Verschiedene Arten der Autofolie

Jeder Mensch hat ja so seine Vorlieben, wenn es um das Auto geht, erst recht, wenn man das Auto mit Autofolie beklebt. Manche mögen schnelle Autos und andere eher gemütlichere Modelle. Wenn es um die Verschönerung von Autos geht, kommt eines immer mehr in Mode. Und zwar die Verwendung von Autofolien, auch Car Wrapping genannt. Ob als Sonnenschutz oder nur für die optische Gestaltung und Individualisierung des Fahrzeuges – Autofolien können sehr vielseitig eingesetzt werden.

 

Das beste Beispiel für eine bekannte Autofolie, ist zum Beispiel die Gestaltung von Polizeiwagen. Hier wird auch mit einer hochwertigen Autofolie gearbeitet. Auf den ersten Blick ist erkennbar, dass es sich hierbei um ein Polizeiauto handelt. Aber auch für die Werbung auf dem Auto wird die Autofolie gern verwendet. Doch mit welchen Kosten sollte man bei einer Autofolierung rechnen? Welche Vorteile bieten die Autofolien und lassen sich diese wieder komplett entfernen? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich der folgende Text.

Die Vorteile einer Autofolie

Autofolien gibt es nicht nur in verschiedenen Größen, Farben und Mustern, sondern auch für verschiedene Zwecke. Ob man sie nun für die persönliche Gestaltung des Wagens verwendet oder zu Werbezwecken, ist jedem selbst überlassen. Daneben kann die Folie jedoch auch als Sonnenschutz verwendet werden, denn getönte Autofolien schützen vor der starken UV-Strahlung. Kaum eine andere Veränderung am Auto lässt sich so schnell und einfach vornehmen, wie eine Gestaltung mit Autofolien. Diese Autofolien schützen das Auto zudem vor äußeren Einflüssen. Kratzer und Steinschläge kommen mit einer Folie so gut wie gar nicht mehr vor. Die Folie schützt das Auto wie eine zweite Haut.

 

Insofern lässt sich zudem sagen, dass durch diese Autofolie, die Kosten für Lackierarbeiten rapide abnehmen. Dadurch, dass das Auto bestens von dieser Folie geschützt wird, entstehen an den Stellen, an denen die Folie angebracht wurde, keine Kratzer im Lack mehr. Ausbesserungsarbeiten am Lack fallen daher grundsätzlich weg, wenn eine qualitativ hochwertige Autofolie verwendet wird. So schnell wie die Folien angebracht sind, so schnell lassen sie sich auch entfernen. Wenn einem die Autofolien auf einmal nicht mehr gefallen oder man sich für ein neues Design entschieden hat, kann man die Autofolie super leicht entfernen ohne, dass auch nur ein Hauch von Rückständen zu sehen ist.

Die Kosten einer Autofolie

Mit welchen Kosten man bei der Anschaffung von Autofolien rechnen muss, lässt sich pauschal nicht sagen. Die Kosten hängen nämlich sehr stark damit zusammen, welche Teile des Autos man mit Folie bedecken will, sprich wie viel Folie insgesamt benötigt wird. Natürlich können Türen oder einzelne Teile des Autos schneller beklebt werden, als wenn der gesamte Wagen foliert werden soll. Solche kleinen Folien lassen sich auch bequem selbst anbringen. Größere Folien hingegen sollten von einem Fachmann montiert werden.

 

Hier kommt neben den Materialkosten für die Folie natürlich auch noch die Anbringung durch einen Spezialisten als Kostenpunkt hinzu. Daher sollte man im Vorfeld kalkulieren, wie viel Geld für eine solche Autofolierung in etwa benötigt wird. Grundsätzlich empfiehlt es sich jedoch, hochwertige Materialien zu wählen. Etwas teurere und hochwertigere Produkte zu verwenden ist sinnvoller, als eine billigere und qualitativ niedrigere Alternative. Hochwertige Autofolien sind zudem wasserabweisend und länger haltbar. Mit dieser Autofolie haben Sie dann noch lange Spaß an der Gestaltung Ihres eigenen Wagens!

So wird Autofolie in Amerika verwendet