Tönungsfolie für das Auto

Folierte Scheiben bei einem SUV

Autos, die verdunkelte Scheiben haben, sieht man mittlerweile immer mehr, wenn man auf Deutschlands Straßen unterwegs ist. Die verdunkelten Scheiben wirken besonders edel und lassen ein gewöhnliches Auto fast wie eine Limousine wirken. Doch nicht nur der optische Aspekt spielt bei der Tönungsfolie für das Auto eine Rolle, denn zudem sind diese äußerst nützlich. Sie schützen nämlich die Autoinsassen vor der starken UV-Strahlung, die unweigerlich ins Auto gelangt. Zudem sorgen getönte Autoscheiben dafür, dass es nicht allzu heiß im Auto wird und der Spritverbrauch dadurch gesenkt werden kann, dass die Klimaanlage nicht mehr allzu oft verwendet werden muss.

Für getönte Scheiben im Auto kann man sich entweder für die Anschaffung neuer Scheiben entscheiden, die direkt getönt sind oder man verwendet die einfachere Alternative: Tönungsfolie für das Auto. Diese Folien lassen sich nicht nur leicht anbringen und entfernen, sondern sind zudem kostengünstiger, als der komplette Austausch der Autoscheiben.

Tönungsfolie für das Auto liegt im Trend

Kein Wunder also, dass sich immer mehr Menschen für diesen Trend der Tönungsfolie für das Auto entscheiden. Diese Folien lassen sich jedoch nicht nur zum Abdunkeln der Fenster nutzen, denn ferner kann man sie auch einfach zur Gestaltung des Wagens verwenden. Eine trendige Folie macht es möglich, dass das äußere Erscheinungsbild des Autos ganz individuell gestaltbar ist und nach persönlichen Vorlieben gestaltet werden kann.

 

Doch was muss beim Kauf solcher Tönungsfolien eigentlich beachtet werden? Und dürfen die Folien überall am Auto angebracht werden? Diese und weitere Fragen werden im Folgenden nun beantwortet.

Was sollte man bei Tönungsfolien für das Auto beachten?

Eine Tönungsfolie für das Auto kann man sich ganz bequem im Internet bestellen. Hier gibt es nicht nur eine große Auswahl an Folien, sondern meistens auch den günstigsten Preis. Dafür sollte man natürlich wissen, wo am Auto man überhaupt eine Tönungsfolie anbringen und verwenden darf. Es ist nämlich wichtig zu wissen, dass solche Folien nicht an der Heckscheibe, der Frontscheibe oder an den vorderen Seitenfenstern angebracht werden dürfen. Der Grund hierfür ist einfach erklärt: durch die verdunkelten Scheiben kann möglicherweise die Sicht des Fahrers beeinträchtigt werden, sodass es hierdurch zu einer größeren Unfallgefahr kommen kann.

 

Wenn man weiß, wo man seine Tönungsfolie am Auto anbringen möchte, sollte man sich Gedanken über die Maße der Folie machen. Damit man zuhause keine böse Überraschung erlebt, wenn die Folie nicht haargenau passt, kann man sich im Fachhandel oder im Internet über die ABG – Nummern der einzelnen Folien erkundigen. Diese sind jeweils direkt auf der Folie eingeprägt und müssen typgerecht zum eigenen Automodell sein.

Tönunfsfolie für das Auto mit einer Frau, die aussteigt

Die Tönungsfolie und die Bauartgenehmigung

Die gewünschte Folie muss eine anerkannte Bauartgenehmigung haben. Wir können Ihnen hierbei helfen! Falls dies nicht der Fall ist, darf die entsprechende Folie nicht verwendet werden, da sie nicht den anerkannten Vorschriften entspricht. Meist ist dies bei deutlich günstigen Modellen der Fall. Hier sollte auf jeden Fall genau hingesehen werden. Im Zweifelsfall schadet es nicht, sich für eine kostenintensivere Tönungsfolie für das Auto zu entscheiden, da diese einfach langlebiger ist und zudem besser am Auto hält.

 

Für eine solche Tönungsfolie sollte man inklusive der Anbringung durch einen Fachmann mit ca. 400 – 500 Euro rechnen. Wahlweise kann die Tönungsfolie natürlich auch selber angebracht werden. Dabei sollte man jedoch Geduld und etwas Fingerfertigkeit mitbringen, damit das Resultat am Ende auch zufriedenstellend ist und die Folie nicht wieder abgeht. Im Zweifelsfall kann man sich jedoch auch immer an die Werkstatt seines Vertrauens wenden, wenn Probleme mit der Tönungsfolie für das Auto auftreten.

Mehr Informationen

Noch mehr Infos gibt es auf der Seite Autoscheiben tönen. Schau doch ruhig da vorbei! Und wenn du Fragen hast schreib uns doch eine E-Mail an info@cad.im

Ihr individuelles Angebot erfragen

  • Typ Ihres Fahrzeuges
  • Folierung welcher Heckscheiben, Seitenscheiben
  • Folientypen (leicht getönt, mittel getönt, stark getönt)
  • Standort des Fahrzeuges (oder kommen Sie am Hauptsitz in D-48691 Vreden vorbei?)
  • Nur die Folie benötigt?
  • Foto Ihres Fahrzeuges